Vom 15. bis 17. September präsentieren sich in Gundelfingen 116 Aussteller. Bei der Messe gibt es auch einige Neuheiten

VON KATHARINA INDRICH - Knapp sechs Wochen dauert es noch, dann finden in Gundelfingen vom 15. bis 17. September die Gundelfinger Erlebnistage statt. Erneut auf dem Gelände des Gartenlands Wohlhüter am Ortseingang. Aktuell, sagt Josef Albert Schmid, der die Messe organisiert, hätten 116 Aussteller zugesagt. Zwei weniger als bei der letzten Auflage vor zwei Jahren. „Aber wir sind noch mit einigen im Gespräch. Es wird also wieder ein breites Angebot geben“, verspricht Schmid.

Mit dabei sein wird in diesem Jahr nach langen Bemühungen auch eine Chocolaterie aus Gundelfingens Partnerstadt Beek. „Darauf haben wir jetzt vier Jahre hingearbeitet und das werden richtige Kunstwerke, die man nicht nur anschauen, sondern auch schmecken kann“, sagt Schmid. Daneben wird es auch erstmals einen Ausstellungsstand von Tesla Motors geben. „So können die Besucher auch einmal in einem richtigen Tesla probesitzen.“

Schon etabliert sind dagegen die Demo Days, bei denen die Besucher der Gundelfinger Erlebnistage wieder allerhand Geräte vor Ort ausprobieren können.

Eine Premiere gibt es bei der Get am Samstagabend. Dann steigt auf dem Gelände des Gundelfinger Gartenlands das Gundelfinger Herbstfest, bei dem die Stadtkapelle aufspielt. „Das wird sicherlich ein Highlight, das die Get bereichert“, sagt Rainer Hönl, Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung. „Und wir hoffen, dass das die Leute auch annehmen.“ Auf den Abend freut sich auch schon Gundelfingens Bürgermeisterin Miriam Gruß.

Wie insgesamt auch auf die kompletten drei Tage. „Das ist eine ganz große Attraktion für Jung und Alt. Die Get hat hohe Strahlkraft in die Region, und wir würden uns freuen, wenn – wie beim letzten Mal – wieder 30000 Besucher kämen.“ Für sie stehen auch in diesem Jahr wieder ausreichend Parkplätze bereit. Auch, wenn das Parken direkt an der Medlinger Straße diesmal nicht mehr möglich sein wird. Dafür, sagt Anton Wohlhüter, gibt es einen Shuttleservice mit dem Bähnle, der die Besucher vom Parkplatz auf das Ausstellungsgelände fährt. Weit laufen muss also an den drei Tagen trotzdem niemand.

Klein, gelb und lustig Beliebter - Kindermalwettbewerb startet wieder

Nach ihren Kinoerfolgen sind sie überall. Als Tic-Tacs, Leibnizkekse oder Cupcakes: die Minions. Die kleinen gelben Wesen machen die ganze Welt verrückt und jetzt auch Gundelfingen. Bei der Malaktion der Wirtschaftsvereinigung Gundelfingen am Samstag, 24. Juni, ist die Fantasie der 7- bis 12-jährigen Kinder gefragt. Zum Thema „Minions“ können sich die kleinen Künstler farbenfrohe Motive ausdenken, die irgendwie mit den kleinen gelben Geschöpfen zu tun haben. Die Bilder werden in den Schaufenstern der teilnehmenden Geschäfte ausgestellt. Von 9 Uhr bis Geschäftsende kann gemalt werden, was das Zeug hält. Die Farben stellen die Veranstalter bereit. Außerdem bekommt jedes Kind als Belohnung einen Eis-Gutschein geschenkt. Auf 50 Kinder wartet eine ganz besondere Anerkennung: Sie werden ausgelost und dürfen gemeinsam mit den Verantwortlichen von Wirtschaftsvereinigung und Werbegemeinschaft einen Ausflug in den Allgäu Skylinepark unternehmen – und wer weiß... vielleicht begegnen ihnen da ja auch ein paar Minions.

 

Bei folgenden Unternehmen kann gemalt werden!

● Haushalts- und Eisenwaren Hinterstößer ● Bäckerei/Konditorei Lindenthal ● Optik Design Mayer ● Maler Ruck ● Intersport Seeßle ● Rathausbäckerei Vogt ● Papierwaren Gerblinger

Programm Historisches Fest
Flyer historisches Fest_2_Druck.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

Neues und Vergangenes.

Stadt Gundelfingen - Lebenswerte Vielfalt an der Donau

Gundelfingen erleben   -  Veranstalungen

Mehr über Gundelfingen finden Sie auch unter: www.gundelfingen-donau.de

Gerne veröffentlichen wir auch Ihre Termine;

Betriebliches oder auch vom Verein!

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder

per E-Mail:  info@wv-gundelfingen.de

WetterOnline
Das Wetter für
Gundelfingen
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© WV-Werbegemeinschaft Gundelfingen an der Donau